Mundhygiene/Zahnseide

Zähne putzen

Zahnseide

Interdentalbürsten

Zungenschaber

Munddusche



Allgemein:

Startseite

Kontakt

Anfahrt

Impressum

Sitemap

Zahnseide gibt es in verschiedenen Varianten. Ob als Faden oder in einem Halter, gewachst, ungewachst, fluoridiert oder mit Teflonbeschichtung - sie hilft, die Zahnzwischenräume zu reinigen und somit das Risiko von Karieserkrankungen oder Entzündungen vorzubeugen.

Bei der Zahnseide ohne Halterung sollten Sie sich ein ca. 30 cm langes Stück abschneiden. Die Enden wickeln Sie sich am besten zum Fixieren um den Mittelfinger. Mit den Zeigefingern können Sie nun die Zahnseide an die richtigen Stellen führen. Mit leichten seitlichen Bewegungen führen Sie nun die Zahnseide in die Zahnzwischenräume. Bewegen Sie die Zahnseide auch bitte von oben nach unten und beachten Sie die Zahnwände auf beiden Seiten.
Nach ca. fünf Zahnzwischenräumen sollten Sie die Zahnseide neu aufwickeln, damit eine frische Stelle genutzt werden kann.
Achten Sie bitte darauf, die Zahnseide ohne große Kraftanstrengung zwischen die Zähnen zu führen, da sonst die Gefahr besteht, dass Sie sich ins Zahnfleisch schneiden. Am besten wenden Sie Zahnseide vor dem Zähne putzen an.
Die Technik braucht etwas Übung, aber mit der Zeit wird es genauso selbstverständlich wie Zähneputzen.